deineBAUSTOFFE


Wie verlege ich Terrassenplatten?
Wie verhindere ich Schmutz in meinem Lichtschacht?
Wie tausche ich meine Dachbodentreppe luftdicht aus?
Wann benutze ich Silikon und wann Acryl?
Was ist das Velux Einbau-Set Innenverkleidung und wie lässt es sich einbauen?
Wie kann ich Kondensat am Fenster vermeiden?
Welcher Dübel muss es sein?
Was ist eine Wärmeleitfähigkeitsgruppe?
Was sind Anwendungsbereiche der Unterspannbahn?
Was ist der Unterschied zwischen Vor- und Hintermauerwerk?
Was ist eine Zwischensparrendämmung?
Wie dämme ich mein Dach?
Wie baue ich Innentüren ein?
Welche Vorteile hat ein Regenwassertank?

Was ist eine Zwischensparrendämmung?

In Zeiten der Energiewende nimmt die Wärmedämmung unserer Häuser eine immer relevantere Rolle an. Vor allem das Dachgeschoss ist hier von besonderer Bedeutung. Zum einen handelt es sich um eine der größten Flächen Deines Hauses und zum anderen steigt die Wärme bekanntlich nach oben und entweicht dem Haus bei unzureichender Isolation.

Was bedeutet Zwischensparrendämmung?

Hierbei wird Dämmmaterial zwischen die Sparren geklemmt, hierher ist auch der Begriff Klemmfilz entstanden. Je nach Stärke Deiner Sparren musst Du die passende Stärke Deiner Dämmung wählen. Bevor die Dämmung eingebracht wird, sollte noch eine Unterspannbahn angebracht werden um die Dämmung vor äußeren Einflüssen wie z.B. Staub oder Schnee zu schützen und Feuchtigkeit nach außen gelangen zu lassen. Als innere Verkleidung der Dämmung werden Folien verwendet. Ist Deine Dachdämmung soweit fortgeschritten kannst Du den Innenausbau mit Gipskarton beginnen.

Welche Dämmung ist die Richtige?

Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten, jedoch haben sich im Bereich des Dachausbaus mineralische Dämmstoffe durchgesetzt. Unterschieden wird hier in Glaswolle und Steinwolle. Beide Produkte weisen unterschiedliche Eigenschaften auf und haben den großen Vorteil, dass man sie als Klemmfilz in Rollenform bekommt und bei der Verarbeitung kaum Verschnitt entsteht. Die Steinwolle (Rockwool Klemmrock WLG 035) hat den großen Vorteil, dass sie mit einem Flächengewicht von ca. 27kg/m³ und einem Schmelzpunkt von ca. 1000 Grad optimale Eigenschaften in Sachen Wärmedämmung, Schallschutz und Brandschutz mit sich bringt. Glaswolle (ISOVER Integra ZKF 1-035) weist mit 18 kg/m³ sowie einem Schmelzpunkt von ca. 600-700 Grad auf den ersten Blick etwas schlechtere Eigenschaften aus, jedoch wird sie aufgrund der sich hieraus ergeben Verarbeitungsvorteilen häufiger eingesetzt. Neben dem günstigeren Preis ist das ganz große Plus des Glaswollklemmfilz der hohe Komprimierungsgrad der Waren wenn sie auf der Baustelle ankommt.