Aufgrund des erhöhten Bestellaufkommens kommt es aktuell zu Lieferverzögerungen.
Wir bitten um Ihr Verständnis und geben alles, um Ihre Bestellung schnellstmöglich zu versenden.

  • Bestellung & Beratung 0800 44 88 665
  • Hagebau-Fachhändler
  • Persönliches Angebot in 48h
  • Über 130.000 Baustoffe auf Lager

Klebebänder für die Dachsanierung

Klebebänder für den Dachbau

Wenn Sie ein Acrylklebeband oder ein Nageldichtband verwenden, können Sie in einigen Situationen kleine Wunder erzielen. Dies ist im Dachbau vor allem für das luftdichte Verkleben von Stößen relevant. Mit Acrylklebeband haben Sie die Möglichkeit, verschiedene Verbindungen herzustellen. So kann Acrylklebeband zum Beispiel gegen Wasser oder Luftzug schützen oder die Unterspannbahn wie auch die Dampfsperre für das Dach verbinden. Ebenfalls lassen sich Reparaturarbeiten durchführen. Zudem ist das Nageldichtband im Bau unerlässlich, wenn eine totale Luftdichtigkeit erzielt werden soll.

Wie und wofür verwendet man Acrylklebeband?

Sie können Acrylklebebänder auf vielfältige Weise einsetzen, zum Beispiel im Büro oder auch im Handwerk. Wenn Sie es handwerklich verwenden möchten, sollten Sie wissen, dass Sie ein Acrylklebeband benötigen, das gegenüber Wasser und Luft besonders dicht ist. In diesem Fall sollten Sie ein besonders reißfestes und dickes Acrylklebeband verwenden, damit eine hohe Luftdichtigkeit erreicht wird.

Sie benötigen neben beidseitig klebendem Acrylklebeband auch Nageldichtband. Damit können Sie zum Beispiel Ihre Anschlüsse an Einbauten nicht nur befestigen, sondern auch abdichten. Wenn Sie die Anschlüsse an der Traufe oder der Giebelseite des Daches bearbeiten möchten, sollten Sie auf jeden Fall hochwertiges Acrylklebeband verwenden. Nachdem Sie die Dämmmaterialien verlegt haben, sollten Sie sofort eine Überdämmung einbauen. So lässt sich die Tauwasserbildung vermeiden, die sich an der Dampfbremse bildet. 

Einsatzmöglichkeiten von Nageldichtband

Mit dem Nageldichtband dichten Sie zum Beispiel Dachplatten an Stellen ab, die von Schrauben oder Nägeln durchdrungen werden. Meistens ist der Einsatz von Nageldichtband im Dachdeckerhandwerk zwar empfehlenswert, aber nicht vorgeschrieben. Bei einer Unterkonstruktion aus Holzwerkstoffen oder Holz ist Nageldichtband ebenfalls unerlässlich. Wenn Sie Schrauben oder Nägel in die Latten eines Daches treiben, durchdringen Sie diese. Damit Sie diese Stellen abdichten können, benötigen Sie wiederum hochwertiges Acrylklebeband. Dazu verwenden Sie idealer Weise Nageldichtband mit einer Stärke von 3 mm. Mit einem solch guten Acrylband ist es möglich, kleine Unebenheiten zwischen Konterlattung und Sparren zu relativieren. Außerdem erwirkt das Acrylklebeband Schutz vor Feuchtigkeit und eine sichere Verbindung mit der Unterspannbahn bzw. der Dampfbremse. Falls Sie trotz Nageldichtband weitere Sicherheit benötigen sollten, können Sie diese mit einem permanent wasserbeständigen Kleber aus Acrylat erzielen.

Die Verarbeitung von Acrylklebeband und Nageldichtband

Bevor Sie mit dem Einsatz von Acrylklebeband oder Nageldichtband beginnen, benötigen Sie einen Untergrund, der trocken und frei von Fetten, Staub und Eis ist. Wenn Sie eine Konterlattung nutzen, müssen Sie diese mit Nägeln oder Schrauben fixieren. Das Nageldichtband muss in diesem Fall durchgehend komprimiert sein. Die Unternehmen Ampack und Delta gehören zu den bekanntesten Herstellern von Acrylklebeband und Nageldichtband. Diese Bänder sind gegenüber Dämmstoffen neutral. Das heißt, dass Acrylklebeband und Nageldichtband mit allen herkömmlichen Dämmstoffen kombinierbar sind. Wenn Sie Nageldichtband nach den Richtlinien der ZVDH als Feuerschutz verwenden, ist es lösungsmittelfrei, enthält keine Halogene oder Schwermetalle und ist schlagregensicher. Dieses Acrylklebeband oder Nageldichtband könnten Sie auch im Innenbereich verwenden.

Baustoffe online kaufen und bis an die Haustür liefern lassen - mit deineBAUSTOFFE kein Problem!