Über 130.000 Baustoffe auf Lager
Persönliches Angebot in 48h
Hagebau-Fachhändler
Bestellung & Beratung: 0800 44 88 665
Schließen
Suchbegriff eingeben

Hofeinfahrt pflastern

 
Anspruch: Fortgeschrittener

Wenn Du Deine Hofeinfahrt selbst pflastern möchtest, hast Du die Wahl zwischen zwei Verfahren: der gebundenen oder ungebundenen Verlegung. Im privaten Raum wird die ungebundene Verlegung in der Regel bevorzugt, da sie unkomplizierter ist und mit weniger Aufwand durchgeführt werden kann. Bei dieser Pflastermethode werden die Steine lose auf ein Bett aus Kies oder Schotter gelegt und durch Kantensteine seitlich begrenzt. Das gebundene Verfahren sollte hingegen vornehmlich von Fachpersonal durchgeführt werden, da die Pflastersteine in einem Beton- oder Mörtelbett platziert werden und dieses Verfahren ein hohes Maß an Präzision verlangt.

Die wichtigste Materialentscheidung beim Pflastern der eigenen Hofeinfahrt ist die Auswahl derPflastersteine. Hier gibt es unzählige Varianten in den verschiedensten Farben, Formen und Materialien. Beliebt bei der Wahl der Pflastersteine sind die Ausführungen aus Beton oder Naturstein. Diese haben den Vorteil, dass sie sehr robust sind und äußeren Umwelteinflüssen sowie starken Belastungen, wie beispielsweise dem Befahren der Einfahrt mit einem Pkw, trotzen.

In unserer Schritt-für Schritt-Anleitung zeigen wir Dir, wie Du Deine Hofeinfahrt problemlos selbst pflastern kannst.

Wichtig: 
Bevor Du mit dem Pflastern Deiner Hofeinfahrt beginnst, solltest Du Dich unbedingt bei Deiner Kommune über eine eventuell notwendige Baugenehmigung oder zu beachtende Bau-Vorgabe informieren. So ist es zum Beispiel in manchen Städten und Gemeinden Pflicht, dass die Hofeinfahrt versickerungsfähig ist. Solche Informationen sind für Deine Planung unerlässlich. 




Scrolle weiter runter oder nutze die Tags zum Entdecken des Projektes:

Dieses Material brauchst Du:

  • Arbeitshandschuhe
  • Zollstock
  • Bleistift
  • Wasserwaage
  • Zettel
  • Laser-Vermessungsgerät
  • Eimer
  • Wasser
  • Richtschnur
  • Schnureisen
  • Schotter
  • Spaten + Schaufel
  • Splitt
  • Schubkarre
  • Gummihammer
  • Randsteine
  • Estrich-/Magerbeton
  • Besen ✓ Abziehlatte
  • Winkelschleifer
  • Nassschneidetisch
  • Rüttelplatte
  • Fugensand/-splitt
  • Pflastersteine 

Optional:

  •  Mini-Bagger
  • Entwässerungsrinne
  • Metallrohre

Vorbereitungen:

  • Notwendige Geräte ausleihen: Beim Pflastern der Hofeinfahrt musst Du gegebenenfalls Steine zuschneiden. Besorge Dir dafür am besten einen Nassschneidetisch. Dieser ist auch für Pflaster-Einsteiger geeignet. Das Wasser vermindert den Staub beim Schneiden der Steine. Außerdem kann ein Mini-Bagger beim Ausheben der Einfahrt hilfreich sein. Auch dieser kann bei diversen Anbietern unkompliziert geliehen werden.
  • Pflasterverband festlegen: Überlege schon vor Beginn der Pflasterarbeiten, welchen Pflasterverband Du legen möchtest und zeichne Dir das Muster auf. Diese Entscheidung ist schon vor dem Bestellen der Steine relevant, da bei bestimmten Verlegemustern unterschiedliche Steingrößen benötigt werden. Bei unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung wird die Hofeinfahrt in einem Halbverband gepflastert.
  • Vermessen der Baustelle: Vermesse den Teil der Hofeinfahrt genau, in dem Du pflastern möchtest. Fertige eine Zeichnung mit allen Maßen, Übergängen und Entwässerungsrinnen an. Zeichne dort auch das Verlegemuster ein.
  • Boden vorbereiten: Bereite Dir den Untergrund für die Pflasterarbeiten vor, indem Du diesen etwa 30-40 Zentimeter tief abtragen. Dabei kannst Du die Arbeit mit einem Mini-Bagger erleichtern. Das erfordert jedoch etwas Übung. Informiere Dich in jedem Fall über Rohrverläufe, um nichts zu beschädigen. Holen im Zweifelsfall Hilfe von einem erfahrenen Baggerfahrer hinzu.
  • Orientierungsschnüre ziehen: Die Schnüre bieten beim Verlegen eine gute Orientierung. Lege damit die Höhe der Pflasterung fest. Markiere am besten auch auf den Schnureisen die Höhe, falls die Schnüre bei den Arbeiten verrutschen sollten. Plane beim Schnur ziehen ebenfalls das Gefälle der Hofeinfahrt mit ein. Dies sollte bei circa 2 % liegen, damit später bei Regen das Wasser vom Haus weggeleitet wird.
  • Entwässerungsrinne setzen: Besonders in Hofeinfahrten wird häufig ergänzend eine Entwässerungsrinne gesetzt, um Regenwasser optimal abzutransportieren. Solltest Du dies planen, hilft Dir unser Tutorial zum Thema „Entwässerungsrinnen“ weiter. 

Schritt 1: Schotter auftragen

Wenn Du die Vorbereitungen vollständig abgeschlossen hast, beginnst Du mit dem Auftragen des Untergrundes, angefangen mit der sogenannten Tragschicht aus Schotter. Diese sollte am Ende zwischen 20-30 Zentimeter dick sein und fungiert auch als Frostschutzschicht. Verwende dazu immer gesplittetes, kantiges Material, da sich die Steine dieser Größe gut ineinanderlegen und dadurch Stabilität bieten. Trage im ersten Schritt eine zehn Zentimeter dicke Schicht mit dem Schotter auf. Anschließend mit der Rüttelplatte verdichten. Wiederhole den Vorgang, bis die Tragschicht die notwendige Dicke erreicht hat. 

Schritt 2: Kantensteine verlegen

Soll die Einfahrt mit Kantensteinen versehen werden, so werden diese in Schritt 2 verlegt. Lege die Höhe der Kantensteine fest, indem Du erneut eine Schnur spannst, die die richtige Höhe markiert. Kantensteine werden in Estrich- oder Magerbeton verlegt. Rühre diesen nach Anleitung an, sodass er nicht zu flüssig ist. Gebe den Beton auf den Boden und setze die Kantensteine in den Beton. Nun die Steine vorsichtig mit einem Hammer ins Betonbett schlagen, bis die richtige Höhe erreicht ist. Kontrolliere mit einer Wasserwaage, dass die Steine im Lot stehen. Zu guter Letzt baue an beiden Seiten leichte Stützen aus Beton an die Kantensteine. 

Schritt 3: Ausgleichschicht aus Split aufgetragen

Im nächsten Schritt wird die Ausgleichschicht aus Split aufgetragen. Diese Schicht sollte 3-4 Zentimeter dick sein. Die Körnung des Splits ist feiner als die des Schotters und sollte im Bereich von 2-5 Millimeter liegen. Den Split mit einer Schaufel auf die Schotterschicht geben und mit einem Rechen verteilen. Ziehe das Splittbett mit einer Abziehlatte ab, damit eine gerade Fläche entsteht. Nach dem Einfüllen des Splits sollte das Pflasterbett etwa einen Zentimeter über der Sollhöhe liegen, da die Steine durch die Rüttelplatte am Ende circa einen Zentimeter versenkt werden.

deineBAUSTOFFE empfiehlt:

Um beim Abziehen der Ausgleichschicht eine ebene und gleichmäßige Fläche zu erhalten, kannst Du vor dem Verteilen des Splitts dünne Rohre auf die Schotterfläche legen. Der Durchmesser der Rohre sollte dabei der angestrebten Höhe des Splittbetts entsprechen. Durch diesen Trick kannst Du mit einer Abziehplatte einfach ohne großen Aufwand eine ebene Fläche erzeugen, indem Du die Rohre als Führung nutzt. Am Ende die Rohre vorsichtig entfernen und die Mulden auffüllen.

Schritt 5: Steine zuschneiden

Nun schneide die äußeren Steine zu. Dazu vermesse die noch offenen Lücken an den Seiten, damit diese beim Schneiden das exakte Maß haben. Zeichne die Angabe mit einem Bleistift auf dem Stein ein und ziehe eine Schneidelinie mithilfe eines Zollstocks. Mit einem Nassschneidetisch lassen sich die Steine sehr gut durchtrennen. Alternativ kannst Du auch einen Winkelschleifer nutzen. Nun den zugeschnittenen Stein einsetzen und mit einem Gummihammer ins Splittbett einbetten.

Schritt 6: Fugen mit Fugensand füllen

Zuletzt fülle die Fugen mit Fugensand auf. Alternativ kannst Du auch Fugensplitt verwenden. Unsere Experten von deineBAUSTOFFE.de beraten Dich gerne zu diesem Thema. Verteile den Fugensand auf der gepflasterten Fläche und fege ihn mit einem Besen diagonal in die Fugen. Gehe mit einer Rüttelplatte über die Pflastersteine. Gebe anschließend noch einmal Fugensand auf die Steine und fege diesen erneut ein. Anschließend wieder mit der Rüttelplatte über die Fläche gehen. Wiederhole dieses Vorgehen, bis die Fugen vollständig gefüllt sind. 

SearchWishlistUser AccountCartArrow LeftArrow RightArrow ReorderArrow Right ThinIcon HomeIcon HomeMenuArrowCaret DownCloseResetVISAmatercardpaypalDHLHermesCheckCheck-additionalStarAdd to Shopping Cartchevron-leftchevron-rightSpinnerHeartSyncGiftchevron-upKlarnaGridListFiltersFileImagePdfWordTextExcelPowerpointArchiveCsvAudioVideoCalendar