• Bestellung & Beratung 0800 44 88 665
  • Hagebau-Fachhändler
  • Persönliches Angebot in 48h
  • Über 130.000 Baustoffe auf Lager

Zementmörtel - am Bau vielseitig einsetzbar

Baumaterial mit vielen Vorteilen

Zementmörtel bietet vielseitge Einsatzmöglichkeiten am Bau. Beim Erstellen von Häusern findet er Verwendung beim Verputzen, Mauern und bei Ausbesserungsarbeiten. Er kann im Innen- und Außenbereich verwendet werden, ideal ist er auch bei Bauarbeiten in Gewölben und Kellern, als Sockelputz oder zum Ausfüllen von Ankerlöchern. Zementmörtel bietet viele Vorteile, er bringt ein sehr gute Haftung, ist frostsicher und witterungsbeständig. Zudem zeigt er eine hohe Druck- und Stoßfestigkeit sowie Wasserhemmung. Dies macht ihn insbesondere ideal für den Außenbereich, er lässt keine Flüssigkeit durch.

Die Verarbeitung von Zementmörtel

Bevor der Mörtel aufgetragen wird, sollte die entsprechende Fläche frei von Fett, Öl, Staub, Gips und Salzen sein. Der Untergrund muss fest und trocken sein, stark saugende Flächen wie Porenbeton und Kalksandstein sollten zuvor mit Haftemulsion behandelt werden. Die optimale Umgebungstemperatur bei der Verarbeitung von Zementmörtel liegt zwischen 5 und 30 Grad. Beim Anrühren sollten Sie unbedingt die Angaben des Herstellers beachten. Üblicherweise wird dieses Baumaterial mit einer entsprechenden Menge Wasser vermischt und zu einer klumpenfreien Masse verrührt. Das können Sie entweder von Hand oder mit einem passenden Gerät umsetzten. Sie sollten nie länger als 3 oder 4 Minuten rühren, sonst kann es zu einem Festigkeitsverlust des späteren Putzes kommen. Das Auftragen des fertigen Mörtels erfolgt mit einem Spachtel oder einer Kelle. Achten Sie auf Gleichmäßigkeit. Jede Schicht sollte 10 bis 15 Millimeter dick sein, nicht mehr, überschüssiger Zementmörtel wird einfach abgestrichen. Die angerührte Masse kann je nach Witterung etwa 1 1/2 Stunden lang verwendet werden, aufgetragener Mörtel sollte vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Die Zusammensetzung der unterschiedlichen Zementmörtel-Sorten

Zementmörtel hat eine gute Anpassungsfähigkeit und bietet zusätzlich Wärmedämmung, ist atmungsaktiv, frostischer, haftet gut und weist eine gute Festigkeit gegen Stöße und Druck auf. Die Auswahl der angebotenen Zementmörtel ist vielfältig, neben Wasser, Sand und Zement werden je nach Anwendungsgebiet Zusatzstoffe eingemischt. Diese verstärken oder mindern die Eigenschaften des Baustoffs. Kalk-Zement besteht aus acht Teilen Sand, zwei Teilen Kalk und einem Teil Zement. Dies ergibt einen Universalmörtel, der einfacher zu verarbeiten ist aber weniger resistent ist.